1. SAINT GERMAIN KONGRESS
„Es lebe die Freiheit”
   
 
Barbara Bessen

hat sich schon in der Kindheit von den geistigen Freunden begleiten lassen. Diese Begegnungen traten zurück, weil das irdische Leben andere Wege aufzeigte. Barbara wurde Journalistin und arbeitete für einige deutsche Zeitschriften. Danach gründete sie eine Agentur für Künstlervermittlung. Erst dadurch traten die Verbindungen zur geistigen Welt wieder mehr in den Mittelpunkt. Sie lernte, auf ihre Intuition zu hören und dem Bauchgefühl zu vertrauen. In der Zeit tauchte auch vermehrt Saint Germain auf und die Wesenheit „Kryon”. Daraus entstanden einige Bücher, viele Seminare und spirituelle Gruppenreisen.

„Freiheit ist für mich das Wohlgefühl, wenn ich ganz im Herzen bin und das Gefühl habe, dass alles möglich ist. Das totale Freiheitsgefühl gelingt wirklich nur, wenn man sich selbst so annimmt, wie man ist. Das ist nicht immer einfach, aber, wenn man sich dessen wieder und wieder bewusst ist, wird es leichter. Und wenn ich diesen Fokus verloren habe, denke ich an etwas ganz Schönes, das mir in meinem Leben wiederfahren ist. Das zentriert mich sofort.”
www.kryon-deutschland.com

Britta Gerdes-Petersen

geboren 1966 in Rostock als zweite Tochter. Der Vater ist Professor für Physik, die Mutter Buchhändlerin, die Schwester wird später Ärztin.
1972-1982 Schulausbildung, Rostock
1982-1985 Berufsausbildung zur Bürokauffrau, Abschluss des Abiturs am Abendgymnasium
1985-1988 Studium an der Humboldt-Universität Ostberlin, Berufsschullehramt für Wirtschaft
1988 Ausreise nach Westberlin
1988-1992 Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft (FHW) in Westberlin, Schwerpunkt Personalwesen, Hochschulabschluss
1992 Diagnose Krebs, Auslöser für Auseinandersetzung mit alternativen Heilweisen, Beginn mit Yoga und Meditation als fester Bestandteil im Lebensalltag
1993 Berufstätigkeit beim Landesverband der Innungskrankenkassen, Berlin Schwerpunkt: Pflegesatzverhandlungen mit Krankenhäusern
1996 Umzug nach Travemünde, Ausbildung zur (Aura Soma-)Farbtherapeutin, Yogalehrerin sowie zur Ayurveda-Therapeutin
1997 Übernahme der Lebensfreudemessen Lübeck und Hamburg
2003 erste Lebensfreudemesse in Kiel, Halle 400
2008 erste Lebensfreudemesse in München.

Sabrina Fox

Vor über 15 Jahren wurde mir geraten: „Mache nur, was dir entweder Frieden oder Freude bringt. Lass dich von nichts und niemandem davon abhalten.” Diesen Satz habe ich nie verloren. Nehme ich mir die Freiheit? Habe ich den Mut dazu? „Ich bin Mutter, ich bin nicht frei”, antwortete ich mal auf die Frage, ob ich frei sei. Meine Tochter ist jetzt zwanzig Jahre alt. Gerade im letzten Jahr begann ich freier zu sein, mich aus dem Leben Anderer herauszuhalten. Ich freue mich sehr, auf unsere gemeinsame Zeit. Auf Gedanken, Gebete, Gespräche und Anregungen. Und in Dankbarkeit, dass wir uns über Freiheit frei unterhalten können.
www.sabrinafox.com

Robert T. Betz

Dipl. Psych. begeisternder Vortragsreferent, Meditationslehrer, Seminarleiter und Autor entwickelte seine eigene Psychotherapie auf christlich-spiritueller Grundlage und bildet seit dem Jahre 2000 Psycho-Therapeuten aus; Betz lebt im Winter in Deutschland und hält viele Vorträge und Seminare im deutschsprachigen Raum und im Sommer auf Lesbos/Griechenland und führt dort Urlaubsseminare durch. Er ist Autor von fünf Bestellern. "Die Ehe der Freiheit kommt jetzt explosionsartig auf die Erde!"
www.robert-betz.de
Foto: Brigitte Sporrer

Shoshan

Ich habe mein Licht gefunden und möchte es mit Dir teilen. Es gibt immer eine Lösung. Wie oft habe ich das nicht geglaubt! Manchmal muss man an die dunkelste Ecke seines Inneren gehen um Licht auf die Stelle zu strahlen die schmerzt und die Dir die meiste Angst einjagt. Damit Du erkennen kannst das Du dass nicht bist, sondern Dein Dir angeeignetes Strickmuster. Als ich das erkannte, hab ich mich entschlossen einen neuen Pfad zu beschreiten. Der beste Lehrer ist der Weg selbst. Mein Weg war: Aus Leid mach Mitgefühl. Aus Schmerz mach Liebe. Geh` und sei Beobachter! Sei DEIN eigener Beobachter. Allein daraus, im betrachten der Dinge, fängt sich etwas an zu regen. DU selbst. Du selbst betrachtest Dein eigenes Schauspiel. Zuerst schauen, dann betrachten, dann kannst Du spielen. Deine Möglichkeiten, die sich daraus ergeben können, sind unbegrenzt!
www.shoshan.de

Ingrid Auer

steht mit der Geistigen Welt in engem Kontakt und schreibt seit 1998 spirituelle Bücher, die ihr auf medialem Weg übermittelt werden. Im Mittelpunkt stehen energetisierte Symbole und Essenzen, die nicht nur von Privatpersonen, sondern auch von Ärzten, Heilpraktikern, Energetikern, Pädagogen sowie bei Schwangerschaft und Geburt, in der Sterbe- und Trauerbegleitung mit großem Erfolg eingesetzt werden. Sie begründete und leitet die Firma „Lichtpunkt” und den „Ekonja-Verlag” sowie „Punto de Luz Es- paña” als weiteren Stützpunkt auf Mallorca, mit Schwerpunkt „Spirituelle Pädagogik”.

„Freiheit beginnt in unserem Herzen und erfordert Mut zum Anders-Sein. Der Weg in die - vor allem innere - Freiheit ist manchmal lang und beschwerlich. Nicht immer bringen wir die menschliche Kraft und Größe auf, ihn geradlinig und ohne Stolpern zu gehen. Doch darauf kommt es letztendlich nicht an. Der Weg ist das Ziel, auch im Fall Freiheit!”
www.engelsymbole.de
www.ekonja-verlag.com

Wulfing von Rohr

Jahrgang 1948, ist Bewusstseins- und Kulturforscher, Buchautor und Koautor, Seminarleiter, Übersetzer und Herausgeber. Er tritt als Moderator und teilweise Organisator von spirituellen Treffen in Erscheinung. Er war zwanzig Jahre lang Fernsehjournalist und Produzent von Fernsehdokumentationen für ARD und ZDF. Er gilt im deutschsprachigen Raum als ein führender Kenner der spirituellen Bewegungen und Entwicklung in Europa, Nordamerika und Teilen von Asien. Derzeit wohnt er bei Salzburg am magischen Untersberg.

„Freiheit? Spirituelle Eigenverantwortung! Mit Dankbarkeit für frühere Lehren, Wege und MeisterInnen und Hilfen auf dem Weg sowie mit Bereitschaft zum offenen Austausch. Als Basis und Kern jedoch geistige Unabhängigkeit.”
www.wulfingvonrohr.info
www.engeltage.org

Joey Kelly

Er ist der Pop-Star mit dem längsten Atem. Er finishte 8 Ironman innerhalb von nur 12 Monaten – ein Rekord, den vor ihm noch keiner schaffte. Der Sport veränderte sein Leben und trieb ihn bis heute in die exotischsten Ecken der Welt, um sich den härtesten Ultra-Wettkämpfen zu stellen. Als Sportler hat Weltenbummler Joey Kelly schon die heftigsten Erfahrungen gesammelt. Vom Ultraman auf Hawaii über den Sahara-Wüstenlauf bis hin zum Bike-Rennen ”Race across America” hat er alle erfolgreich durchgeführt. Dies ist umso be- eindruckender, wenn man sich vor Augen hält, dass Joey als Künstler, Manager und Familienvater einen Fulltimejob hat.

„Freiheit ist die Fähigkeit, etwas vollkommen Neues, nie Dagewesenes zu denken oder zu tun, sich entfalten zu können ohne von Zwängen eingeengt oder beherrscht zu werden."
www.joeykelly.de

Christine Warcup

1953 geboren, Mutter eines Sohnes ist Autorin, Liedermacherin, Channel und Beraterin. Sie hat 2001 nach 20 Berufsjahren den Schuldienst verlassen, um an einer Veränderung des Schulsystems mitzuwirken. „Meine Vision ist die Veränderung der Lehrerausbildung. Und dazu gehört eine neue, alte Form der Eigenverantwortung, die die Grundlage für eine innere und äußere Freiheit ist.”
www.el-morya-herzensbildung.de

Clemens Kuby

1947 geboren und aufgewachsen in Oberbayern, studierte Clemens Kuby nach dem Abitur an der Odenwaldschule, an der Freien Universität in Berlin Geschichte, Jura, Soziologie und Volkswirtschaft und absolvierte von 1969 bis 1972 ein Studium zum Filmregisseur an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Clemens Kuby, preisgekrönter Dokumentarfilmer (Living Buddha etc.) und Bestsellerautor (u.a. Unterwegs in die nächste Dimension), war querschnittsgelähmt und hat sich intuitiv geheilt.

„Selbstheilung entspricht der Freiheit und Würde des Menschen. Selbstheilung ist geistige Heilung, bei der der Körper Ausdruck unseres Bewusstseins ist. Ich freue mich, dass ich auf dem Zukunftskongress dazu beitragen darf, unser Bewusstsein weiter zu entwickeln.”
www.clemenskuby.de

Phoenix Trio

Anlass für die Suche nach den Kompositionen des Grafen war für den Eckernförder Musiker Matthias Hahn-Engel die Lektüre des Buches „Unter den Flügeln des Phönix" von Irene Tetzlaff. In diesem Buch beschreibt die Autorin ausführlich das musikalische Wirken Saint Germains. Nach erfolgreicher Suche fanden sich auch die weiteren Musiker zur Gründung des Ensembles Phoenix, das sich auch in Zukunft der Interpretation weiterer Kompositionen des Grafen von Saint Germain widmen wird.

„Bei diesem Kongress, auf dem wir Kompositionen des Grafen von Saint Germain spielen, geht es um Zukunft, unsere und die unserer Erde. Zukunft, soll sie gedeihen, braucht starke Wurzeln in der Vergangenheit, neu wachsende in der Gegenwart. Saint Germain, in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft für uns und die Erde wirkend, trat unter diesem Namen erstmals 1743 in London auf - als Geiger und Komponist. Wir freuen uns, diesen Zukunftskongress mit seinen Werken aus jener Zeit eröffnen zu dürfen!”
www.saintgermain.biz

Helmut Herzog

bekam während seiner Schulzeit eine Ausbildung als klassischer Geiger. Seine Eltern kommen aus der Jugendbewegung und gaben ihm die alte deutsche Volksmusik und ein Urverständnis für die traditionelle Musik mit auf den Weg! Als Schüler und dann Student der Architektur trat er in Trios, Quartetten und in Jugendorchestern auf, u.a. im Rias Jugendorchester in Berlin.

„Ich freue mich, für Euch auf meiner wunderbaren Geige zu spielen ! Möge an diesem besonderen Tag Meister Saint Germain mein Spiel und den Klang der Violine inspirieren! Möge jeder von Euch ein Stück der herrlichen Freiheit fühlen!"
www.helmutherzog.de